Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Siegmund Kleinl stellt sein poetisches Großwerk „PropheZeit“ vor

Neue Gedichte werden heutzutage selten geschrieben: um so bemerkenswerter ist das Unterfangen des Nordburgenländer Autors Siegmund Kleinl, der 15 Jahre lang an seinem neuen Gedichtband „PropheZeit- dem Wort im Wort“ gearbeitet hat. Der literarische Hintergrund sind dabei die Prophezeiungen der 20 Propheten des alten Testaments. Sie haben damals als „Warnsinnige“ ihre Mitmenschen gewarnt vor den gesellschaftlichen und politischen Fehlentwicklungen ihrer Zeit, wie etwa Machtmissbrauch, Korruption, Betrug, Ausbeutung, Ausgrenzung odergrenzenloser Gier. Angeregt durch ihr Vorbild, hat Kleinl in seinem Werk- ganz in Manier der Propheten -auf unsere Zeit Bezug genommen. 275 Gedichte sind so entstanden-sprachgewaltige und faszinierende Textblöcke! Dass man dabei auch an die jüngsten politischen Ereignisse denken kann (Ibizagate !) ist dabei reiner Zufall(oder Prophetie?)

Siegmund Kleinl wird an diesem Abend einige Gedichte lesen und ihre Entstehungsgeschichte erklären. Unterstützt wird er dabei von Peter Wagner sowie Rainer Paul, der die dargebrachte Poesie mit eigens komponierten musikalischen Ergänzungen ausstattet.

Wolfgang Horwath hat 20 Illustrationen( die an dem Abend auch im Original zu sehen sind) zu diesem Band beigesteuert, welcher in der Edition Marlit erschienen ist.

Beginn der Veranstaltung am Samstag, 8.Juni, ist um 19:30 Uhr, der Eintritt beträgt 10 Euro

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.