Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Goethe im Esterházyschen Feenreich

Liederabend mit Texten von J.W. von Goethe im Schloss Lackenbach am 3. August um 19.00 Uhr

Johann Wolfgang von Goethe spricht 1811 im ersten Band seiner Lebenserinnerungen vom „Esterházyschen Feenreich“ als Hinweis auf den sagenhaften Besitz der fürstlichen Familie Esterházy. Goethes Geburtsjahr 1749 und seinem umfangreichen literarischen Schaffen ist das zweite Konzert der Jubiläumsserie „400 Jahre Lackenbach“ gewidmet.

Der österreichische Bariton Klemens Sander ist neben vielen Opernengagements auch im Bereich des Liedgesangs künstlerisch tätig. Zahlreiche Liederabende führten ihn u.a. zu den Salzburger Osterfestspielen, zum Schleswig-Holstein Musik Festival und zum Kammermusikfest Lockenhaus, in die Londoner Wigmore Hall sowie in den Schubertsaal des Wiener Konzerthauses und in den Gläsernen Saal des Musikvereins Wien. Begleitet von der in Wien lebenden amerikanischen Pianistin Deirdre Brenner wird er die schönsten Vertonungen von Goethe-Texten u.a. von Schubert und Liszt zum Besten geben.

Jedes Konzert der Jubiläumsreihe „400 Jahre Lackenbach“ repräsentiert ein Jahrhundert und enthält eine Referenz auf ein wichtiges Ereignis in diesem Jahrhundert. So unterschiedlich die einzelnen geschichtlichen Begebenheiten sind, so verschieden sind auch die Programme, die einen Bogen von der Hochzeits- und Tafelmusik über Vertonungen von Goethe-Texten bis hin zu Zigeunerklängen bieten. Das nächste Konzert, ein Abend der Revolutionsmusik mit Senka Brankovic am Klavier, findet am 5. Oktober statt.

Kontakt und Info:
Schloss Lackenbach

T: 02619/8626-77
www.schloss-lackenbach.at
Freitag, 3. August 2012, 19.00 Uhr
Festsaal, Schloss Lackenbach

Preise:
Vorverkauf: € 17,-
Abendkassa: € 20,-

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.