Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Konzert mit dem Haydn Barytontrio Budapest in der Fischerkirche

Das HAYDN BARYTONTRIO BUDAPEST wurde im Jahre 1980 von Prof. Kakuk Balázs mit der Zielsetzung gegründet, um die etwa zweihundert Barytonwerke, die Joseph Haydn für Fürst Nikolaus von Esterházy, dem „Prachtliebenden” komponiert hat, auf historischen Instrumenten in Originalbesetzung vortragen zu können. Ausser sämtlichen Barytontrios, Quintette und Oktette Haydn’s spielt das Ensemble auch die Barytondivertimenti von Albrechtsberger, Burgksteiner, Hummel, Naumann, Tomasini, Lidl, Krause. Zahlreiche Filmmusikaufnahmen, TV Produktionen, Konzerttournees weltweit.

Kakuk Balázs ist Cellist, Gambist, Barytongambenspieler, Professor für Violoncello und Kammermusik an der Musikakademie Franz Liszt und am Konservatorium Béla Bartók in Budapest. 1978 war er Wettbewerbssieger beim Flamand Festival in Brügge mit dem Barockquartett Collegium Musicum Budapest. Neben dem modernen Cello und dem Barockcello spielt er auch sämtliche Gamben /Sopran-, Alt-, TenorBass / in Originalmensur, sowie die 17-saitige Barytongambe und ist Begründer und Leiter vom HAYDN BARYTONTRIO BUDAPEST. Er ist bekannter Spezialist der historischen Musik- und Aufführungspraxis, hat umfangreiche Verpflichtungen als Referent bei internationalen Fachkongressen, ist Dozent von Meisterkursen im In- und Ausland und ein gefragter Juror bei internationalen Wettbewerben. Zahlreiche Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen, als Solist und Kammermusiker weltweite Konzertreisen.

Spengler József begann sein Musikstudium auf der Violine bereits mit 6 Jahren. Ab seinem zehnten Lebensjahr war er mehrfacher Sieger vom „Jugend Musiziert” Violinen-Wettbewerb in Budapest. Anschliessend studierte er im Bartók Konservatorium und wurde mit 25 Jahren Konzertmeister der Postás Szimfónikus Zenekar. Seit 1976 ist er Bratschist im Orchester der Ungarischen Staatsoper und der Philharmonischen Gesellschaft. Während seiner regen kammermusikalischen Tätigkeiten unternahm er weltweite Tourneen und nahm Schallplatten- CD-, DVD’s auf.

Kaszanyitzky András ist seit 1998 freischaffender Cellokünstler. Als mehrfacher Preisträger und Sieger namhafter Wettbewerbe im In- und Ausland, erwarb den 2. Preis im Popper Wettbewerb Budapest 1996. Er hat im Somogyi Quartett, Sándor Frigyes und Erkel Ferenc Kammerorchester, in der London City Oper gespielt. Er ist ständiges Mitglied bei den Weiner-Szász Kammersymphonikern und im HAYDN BARYTONTRIO BUDAPEST. Konzerte in Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, England, Niederlande, Slowakei, Schottland, USA, China, Thailand.

Datum: 2. Juli 2016
Eintritt: € 15,– freie Platzwahl Wir bitten um rechtzeitige Kartenreservierung, da die Platzanzahl sehr begrenzt ist!

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.