Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Saisoneröffnung Konzertreihe classic.Esterhazy

Isabelle Faust und Alexander Melnikov spielen Violinsonaten von Haydn, Mozart und Beethoven auf historischen Instrumenten

„Ihr Klang besitzt Leidenschaft, Biss und Hochspannung, aber auch eine entwaffnende Wärme und Süße, welche die innere Lyrik der Musik enthüllen können“, schwärmte schon die New York Times über die außergewöhnliche Violinistin Isabelle Faust. Mit Alexander Melnikov am Klavier, dem „subtile Anschlagskunst, absolute technische Beherrschung“ und „vollkommene intellektuelle Durchdringung“ nachgesagt werden (kulturradio rbb), bildet sie ein famoses Duo. Im Auftaktkonzert zur Reihe classic.Esterhazy im Haydnsaal des Schlosses Esterhazy in Eisenstadt beweisen die beiden ihre Passion für virtuose Dialoge, herbe Auseinandersetzungen und auch einträchtig erblühende Melodien mit Werken für Klavier und Violine.

Neben besonderen Werken sind auch besondere Instrumente zu hören: Isabelle Faust spielt die „Dornröschen“-Stradivari von 1704, Alexander Melnikov den Müller-Hammerflügel der Sammlung Privatstiftung Esterhazy von 1803/1804. Dieser zierte einst den Salon der Fürstin Maria Josepha Hermenegilde, Gattin von Fürst Nikolaus II. Esterházy. Das Instrument wurde im Waffensaal des Schlosses Esterhazy gefunden – ohne Füße und Pedale, mit herausgesprungenen Saiten und zerkratztem Korpus. In mühevoller zweijähriger Kleinstarbeit wurde das wertvolle vom Wiener Klaviermacher Matthias Müller erbaute Instrument restauriert.

Samstag, 18. April 19:30 Uhr, Haydnsaal
Violinsonaten von Haydn, Mozart und Beethoven
Isabelle Faust, Violine und Alexander Melnikov, Klavier

Programm:
Joseph Haydn:
Sonate für Klavier und Violine G-Dur Hob. XV:32
Wolfgang A. Mozart:
Sonate für Klavier und Violine D-Dur KV 306
Sonate für Violine und Klavier A-Dur KV 305
Sechs Variationen für Violine und Klavier G-Dur KV 375 b
Ludwig v. Beethoven:
Sonate für Klavier und Violine Nr. 3 Es-Dur op. 12 Nr 3

Kartenpreise: Haydnsaal: € 18,00 / € 25,00 / € 32,00 / € 39,00 / € 45,00
Kartenvorverkauf im Esterházy Ticketshop: +43 2682 63 8 54-12, konzert@esterhazy.at

Das nächste Konzert von classic.Esterhazy:
Samstag, 25. April 19:30 Uhr, Haydnsaal
Mozart, Hummel und Haydn in Konzert und Symphonie
François Leleux, Oboe & Leitung und das Münchener Kammerorchester

classic.Esterhazy
Das Schloss Esterhazy als Ort von historischer und kulturgeschichtlicher Bedeutung ist der eine Anziehungspunkt, eine gerade einmal fünf Jahre junge Konzertreihe mit dem Anspruch der Aktualität und Gegenwärtigkeit der andere. Es sind spannende Wege die classic.Esterhazy in Partnerschaft mit anderen Institutionen beschreitet. Wege mit Richtung und Ziel: Jedes Wochenende zwischen April und November erleben die Besucher ein hochwertiges Konzert. Weltstars wie Marlis Petersen, Isabelle Faust, François Leleux und das Cuarteto Casals werden zu Gast sein. Orchester wie die Camerata Salzburg, Concerto Köln und das Münchener Kammerorchester versprechen kunstvolles Klang- und Hörerlebnis. Programmatische Schwerpunkte liegen 2015 auf Werken der ehemaligen Hofkapellmeister Joseph Haydn und Johann Nepomuk Hummel. Beide Komponisten werden zum Teil auf historischen Instrumenten aus der Sammlung Esterházy präsentiert. Das Streichquartett als zentrales Element von classic.Esterhazy bekommt noch mehr Gewicht – jede Saison werden exzellente Musiker als Residenzquartett in das Schloss Esterházy eingeladen. 2015/2016 wird es das preisgekrönte Schumann-Quartett sein, das 2016 auch die Uraufführung eines Auftragswerkes spielen wird.

Das Schloss mit seinen vielen Sälen und Gängen und dem weitläufigen Park bietet eine zauberhafte Atmosphäre für ein Wandelkonzert mit Weinverkostung und die sommerlichen Picknickkonzerte. Neue Aktivitäten wie ein Meisterkurs der von Kritikern und Publikum gleichermaßen gefeierten Sopranistin Marlis Petersen in Kooperation mit dem Joseph Haydn Konservatorium und ein von der Esterházy Privatstiftung gefördertes Pannonisches Jugendorchester mit Jugendlichen aus Österreich, Ungarn, der Slowakei und Deutschland, erweitern das musikalische Programm. Andreas Richter, Künstlerischer Leiter von classic.Esterházy, freut sich: „Neue Aktivitäten wie ein Meisterkurs der gefeierten Sopranistin Marlis Petersen oder das Pannonische Jugendorchester erweitern ab heuer das musikalische Spektrum und sollen das Schloss Esterházy auch in Zukunft zu einem lebendigen Ort gegenwärtiger Kultur machen und ein jüngeres Publikum ansprechen.“

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.