Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

„TOP OF MUSIC“ im Januar 2020

NEUJAHRSKONZERTE in den Kulturzentren Burgenland

Die Tradition der Kulturzentren, das neue Jahr mit stimmungsvollen Neujahrskonzerten zu feiern, wird fortgesetzt! In Oberschützen steht das Girardi Ensemble Graz mit Franz Supper und Elisabeth Pratscher am Programm. Gleich zwei Konzerte spielt das HaydnOrchester Eisenstadt im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt. 

Neujahrskonzert HaydnOrchester Eisenstadt Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt

Mit exquisiten musikalischen Kostbarkeiten begrüßt das HaydnOrchester Eisenstadt unter der Leitung von Peter Schreiber das neue Jahr. Das Publikum darf sich auf einen klangvollen und rundum gelungenen Jahresauftakt freuen. Bekannte Operettenmelodien, Walzer und Polkas der Strauss-Dynastie werden im großen Saal des Kultur Kongress Zentrums Eisenstadt stilvoll und virtuos präsentiert. Ein abwechslungsreicher Konzertabend, der Sie beschwingt ins neue Jahr gleiten lässt. Durch das Programm führt Sepp Gmasz.

Mittwoch, 8. Januar 2020, 19:30 Uhr, Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt Freitag, 10. Januar 2020, 19:30 Uhr, Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt

Mehr zum HaydnOrchester Eisenstadt: Im Jahr 1964 von Musikliebhabern aus Eisenstadt, Neusiedl/See und Mattersburg gegründet, hat das Orchester derzeit rund 60 ständige Mitglieder. Seit der Konzertsaison 2015/16 hat Peter Schreiber die Leitung des Haydnorchesters von Wolfgang Lentsch übernommen. Zusätzlich zur Pflege der Musik Joseph Haydns ist die Förderung junger MusikerInnen eine der vorrangigsten Aufgaben des Ensembles. Neben den traditionellen burgenländischen Aufführungsorten konzertiert das Haydnorchester auch in Wien und in anderen Bundesländern. Konzertreisen führten nach Ungarn, in die Bundesrepublik, nach Frankreich und Italien. 

Neujahrskonzert Girardi Ensemble Graz Kulturzentrum Oberschützen

Auf das Publikum wartet ein wundervoller Konzertabend mit dem Girardi Ensemble Graz und vielen musikalischen Glanzstücken, die den Takács-Saal zum Klingen bringen werden. Beim 5-jährigen Jubiläum des Neujahrskonzertes wird Tenor Franz Supper, welcher erst kürzlich mit dem Berufstitel „Kammersänger“ ausgezeichnet wurde, mit Sopranistin Elisabeth Pratscher auf der Bühne stehen. Freuen Sie sich auf Meisterwerke der Extraklasse! 

Sonntag, 12. Januar 2020, 17:00 Uhr, Kulturzentrum Oberschützen

Mehr zum Girardi Ensemble: Das Girardi Ensemble Graz steht unter der künstlerischen Leitung des Stehgeigers, ganz nach der Tradition von Johann Strauß, Harald Martin Winkler. Volle Konzentration und Enthusiasmus werden gepaart mit höchstem musikalischen Niveau. Ein Hauptanliegen des Girardi Ensembles ist es, die klassische Wiener Musik, die bereits seit Jahrhunderten die Konzertsäle füllt, in ihrer ganzen Vitalität und ihrem Schwung wiederzugeben.

Mehr zu Elisabeth Pratscher: Die österreichische Sopranistin erhielt ihre Ausbildung bei Julia Bauer-Huppmann an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Erste Bühnenerfahrung sammelte sie im Rahmen einer klassischen Tanzausbildung, worauf sie Gesangsunterricht bei Siegrun Quetes erhielt und das Studium Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Uni Wien absolvierte. Die Sängerin ist vielfach ausgezeichnet. Rege Konzerttätigkeit führte sie zu den wichtigsten Metropolen Europas und Chinas. 

Mehr zu Franz Supper: Der 1957 in Oberrabnitz geborene Tenor begann 23-jährig ein Gesangsstudium am Joseph-HaydnKonservatorium in Eisenstadt. Er setzte seine Ausbildung an der Wiener Hochschule für Musik und darstellende Kunst fort. Nach seinem Debüt an der Wiener Kammeroper wurde er ans Salzburger Landestheater engagiert. Gastspiele führten und führen den Sänger ans Staatstheater am Gärtnerplatz in München, an die Wiener Volksoper, nach Essen, in die Arena di Verona und zum Palm Beach Festival in Miami, sowie an die Opéra Royal im Schloss Versailles. Im Sommer 1987 debütierte Supper bei den Salzburger Festspielen.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.