Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Bilanz Liszt Festival Raiding

23. – 27. Juni 2010: „Große Romantik”

Nach Konzerten mit Elisabeth Kulman & Eduard Kutrowatz, Alexei Kornienko und dem Moskauer National Quartett, Boris Bloch und den Vienna Horns ging heute mit einer Matinee des Roland Batik Trios der dritte Teil vom Liszt Festival Raiding 2010 zu Ende. Die beiden Intendanten Johannes & Eduard Kutrowatz zeigten sich mit den künstlerischen Darbietungen sehr zufrieden und ziehen eine positive Bilanz: Mit mehr als 2.500 Besuchern und einer Auslastung von 90% im Juni bleibt das Liszt Festival Raiding weiterhin auf Erfolgskurs.

VORSCHAU LISZT FESTIVAL RAIDING

20. – 24. Oktober 2010: „Göttliche Komödie“

Mi. 20. & Do. 21. Oktober 19.30 Uhr
„Roma Rhapsody“
Paul Gulda, Klavier & Ciganski Diabli

Fr. 22. Oktober 19.30 Uhr
„French.Connection”
Klavierduo Johannes & Eduard Kutrowatz

Sa. 23. Oktober 19.30 Uhr
„Orchesterkonzert: Göttliche Komödie“
Wiener Akademie & Martin Haselböck

So. 24. Oktober 11.00 Uhr
„Brein’s Liszt Cafe“: classXXX
Daniel Schnyder, Saxophon & Querflöte / Georg Breinschmid, Kontrabass
Thomas Dobler, Vibraphon / Daniel Pezzotti, Violoncello

Karten & Informationen:
Liszt Festival Raiding
7321 Raiding, Lisztstraße 46
T: 02619-51047, F: DW 22
raiding@lisztzentrum.at
www.lisztfestival.at

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.