Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

BRILLIANTER KONZERTREIGEN beim Esterházy Streichquartett Festival

Nach den ersten äußerst erfolgreichen Esterházy Streichquartett Festivals 2009 und 2010 – österreichweit das einzige Kammermusikfestival, das sich ausschließlich dieser musikalischen Gattung widmet – konzertierten von 3.–5. Juni 2011 wieder international renommierte Quartette im Schloss Esterházy.

In diesem Jahr begeisterten das Szymanowski Quartett, das Silesian String Quartet, das Carmina Quartett, das Minetti Quartett sowie das Tokyo String Quartet, die Gäste. Besonders das Nebeneinander von arrivierten Ensembles und jungen aufstrebenden Quartetten machte das Esterházy Streichquartett Festival überaus spannend.

Zu Gast: Peter Simonischek
Die Verquickung von Musik und Literatur verlieh dem Festival eine ganz besondere Ausstrahlung. An zwei Konzertabenden begeisterte Peter Simonischek mit einem Prolog aus Gedichten des Nobelpreisträgers Czesław Miłosz und Briefen von F. Chopin aus seiner Wiener Zeit.

„Wir haben mit dem dritten Esterházy Streichquartett Festival einen weiteren Schritt getan, um Eisenstadt als Zentrum dieser spezifischen musikalischen Gattung zu etablieren.“, so Dr. Stefan Ottrubay, Generaldirektor der Esterházy Privatstiftung, „Damit konnte das bestehende Kulturangebot durch hochqualitative Konzerte international erfolgreicher Künstler ergänzt werden.“

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.