Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Großer Erfolg der Adventmärkte in Eisenstadt, Forchtenstein und Lackenbach

Weit über 16.000 Besucher an den drei Adventwochenenden auf der Burg Forchtenstein, im Schloss Lackenbach und im Schloss Esterházy – das ist die Bilanz der Adventmärkte bei Esterházy. Traditionelles Kunsthandwerk, kulinarische Spezialitäten und ein buntes Rahmenprogramm haben Gäste aus dem In- und Ausland gleichermaßen begeistert. Musikalische Darbietungen, wie etwa vom Janoska Ensemble, dem Blechbläser-Quintett Gloggnitz, dem Vokalensemble Seewinkel oder dem Chor Hoamatliab versetzten das Publikum in die richtige vorweihnachtliche Stimmung.

Den kleinen Besuchern wurde das Warten auf das Christkind mit einem attraktiven Kinderprogramm verkürzt – etwa durch gemeinsames Weihnachtsschmuck basteln, Kekse backen oder den Erzählungen des Weihnachtsengerls: Schauspielerin Charlotte Krempl erzählte weihnachtliche Geschichten aus der Feder von Susanne Felicitas Wolf, die mit Weihnachten im Hause Esterházy zu tun hatten.

Pannonische Weihnachtsgala im Haydnsaal
Der Höhepunkt des Programmes in der Vorweihnachtszeit war die „Pannonische Weihnachtsgala“ im ausverkauften Haydnsaal des Schlosses Esterházy. Unter der Leitung des Ausnahmekünstlers Ferry Janoska und weiteren bekannten Gästen, wie Elisabeth Kulmann und Sandra Pires, wurden die Besucher mit wundervollen pannonischen und weihnachtlichen Klängen aus Klassik, Pop und Unterhaltungsmusik auf das bevorstehende Weihnachtsfest eingestimmt. Ebenfalls zu hören waren Jelena Krstic (Gesang), Jörg Wolf (Gesang), das Janoska Quartett, Corso Wien (25 Mitglieder der Wiener Philharmoniker) und Bernhard Pfaffelmeier (Tárogató). Durch den Abend führte Alois Loidl.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.