Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Künstlergruppe Burgenland kgb polychrom „Ein Fest für die Kunst“.

Datum: Donnerstag, 30. April
Beginn: 19:00 Uhr
Location: Galerie in der Cselley Mühle
Eintritt frei

Zur Eröffnung:
Michaela Frühstück _ Text
Wolfgang Millendorfer _ Text
Clemens Frühstück _ Sax

Musikalische Umrahmung: “musica adesso”
Diego Mune _ Gitarre | Alessandro Massa _ Keybord, Gesang

Im Anschluss laden wir zu einem kleinen Buffet mit Weinen vom Weinquartett Donnerskirchen.

Ausstellung bis So. 10.05.2015

______________________________________________________________

Ausstellung der Künstlergruppe Burgenland kgb polychrom „Ein Fest für die Kunst“. Bald 60 und kein bisschen leise. Die älteste heimische Künstlervereinigung, die Künstlergruppe Burgenland – kgb polychrom, feiert die Kunst mit einer Ausstellung und einem Frühlingsfest.

Seit Ende 2012 als kgb polychrom neu formiert, präsentieren langjährige und neue Mitglieder Bilder, Grafiken, Fotokunst und Objekte. Das Fest der Künstlergruppe in ihrem jüngsten Vereinssitz der Cselley Mühle signalisiert nicht nur ein weiteres Lebenszeichen, sondern lädt Kunstinteressierte, Sympathisanten, Unterstützer und Sponsoren auch zu einem kunstvollen Frühlingserwachen.

Initiator der „Künstlergruppe Burgenland“ (KGB) war Rudolf Klaudus, Pionier der burgenländischen Kunst. Seine Idee: jungen burgenländischen Künstlern nach dem Vorbild ungarischer Künstlerkolonien Arbeitsmöglichkeiten zu schaffen. Sein langgehegter Wunsch: das Kunstgeschehen und die Kunstentwicklung im Burgenland aus dem verschlafenen Provinzialismus herauszuführen.
Seit den Fünfziger Jahren des vorigen Jahrhunderts traten später namhafte und für die Entwicklung der Nachkriegskunst im Burgenland wichtige Mitglieder der Gruppe in Erscheinung. Karl Prantl, Rudolf Kedl, Wolfgang Baminger, Feri Zotter und in späterer Folge Sr. Elfriede Ettl, Will Frenken, Franz Hametner, Otto Mühl, Peter Pongratz, Franz Vass- um nur einige zu nennen – stellten in größeren und kleineren Abständen auch außerhalb des Burgenlandes gemeinsam aus. 2012 hat sich die älteste Künstlergruppe des Landes unter dem Obmann Wolgang Horwath neu formiert, erweitert und einen Neustart mit ambitionierten Zielen begonnen.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.