Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Programmpräsentation LISZT FESTIVAL RAIDING 2018

Bei der diesjährigen Pressekonferenz im Lisztzentrum Raiding präsentierten Kulturlandesrat Helmut Bieler, die Intendanten Johannes & Eduard Kutrowatz und Geschäftsführer Mag. Thomas Mersich das Programm des Liszt Festival Raiding 2018.

Liszt wird gerne als „Hexenmeister“ am Klavier bezeichnet, der auf sein Publikum geradezu diabolische Magie ausübte. Das Liszt Festival will aber nicht nur den bewunderten und begeisternden Virtuosen, sondern auch den gefühlvollen Klangzauberer präsentieren und 2018 neue Wege beschreiten, die allen Rollen des Ausnahmekünstlers gerecht werden.

Anlässlich der 10-jährigen Intendanz von Johannes & Eduard Kutrowatz wird das neue „Liszt Festival Orchester“ präsentiert, ebenso wird Carl Orff‘s zeitlos beeindruckendes Werk „Carmina Burana“ in Raiding aufgeführt und die beiden Superstars des 19. Jahrhunderts – Liszt und Strauss – in einem Konzert der Intendanten einander gegenübergestellt. Erstmals wird beim Liszt Festival auch großes Musik-Theater geboten: Andrea Eckert, eine der ganz großen Stars der Theaterszene, gastiert mit ihrer Erfolgsproduktion „Meisterklasse Maria Callas“ in Raiding.

Weibliche Stars bilden einen wesentlichen Eckpfeiler des Programms 2018: Geigenvirtuosin Lidia Baich, die Pianistinnen Lilya Zilberstein und Beatrice Berrut sowie die Gesangssolistinnen Ildikó Raimondi und Elisabeth Kulman geben Raiding die Ehre.

Premiere auch für einen spannenden Klangvergleich: Starpianist Boris Bloch wird anlässlich des 50-jährigen Bestandsjubiläums des Liszt Vereins erstmals den historischen Erard Flügel – einen Hammerflügel auf dem Liszt selbst konzertiert hat – im Konzertsaal zum Klingen bringen. Den Zyklus der Meisterpianisten runden schließlich Boris Giltburg und Alexei Volodin ab.

Ein Debut beim Liszt Festival erleben wir mit dem „Liszt – Trio Wien“ und ein Wiedersehen und -hören gibt es mit dem Wiener Kammerchor, den philharmonischen Bläsern von „Phil Blech“, den Tanzgeigern sowie dem Orchester „Wiener Akademie“ unter Martin Haselböck.

In der Saison 2018 werden ausschließlich Freitags, Samstags- und Sonntagskonzerte stattfinden, da diese vom Publikum am besten angenommen werden.

Kartenbestellungen
Abo- und Kartenbestellungen werden ab sofort gerne entgegen genommen. Abo-Bestellungen werden sofort bearbeitet, für Einzelkarten-Bestellungen erfolgt die Bearbeitung ab 15. Oktober 2017.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.