Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Sehnsuchtsort Heimat

Ein interdisziplinäres, interkulturelles, künstlerisches Forschungsprojekt

ERÖFFNUNG * So., 8. OKTOBER 2017 * 17:00 UHR im OHO

Internationale KünstlerInnen und künstlerische AktivistInnen aus den Volksgruppen wurden eingeladen den Begriff „Heimat“ bzw. den „Erfahrungshorizont verlorene Heimat“ mit künstlerischen Mitteln zu hinterfragen und zu interpretieren.

• Nancy Black (A) – Projektarbeit: Meine Heimat / Kai me sim Kehre / Where I feel home
• Songül Boyraz (A, TRK) – Projektarbeit: Videoinstallation
• Róza El-Hassan (H, SYR) – Projektarbeit: adobe house
• Tomas Eller (A, I) und Andreas Lehner – Film und Fotoprojekt: Silversky
• Bernhard Kathan (A) – Projektarbeit: Heimat verzehren!
• Alfred Lang (A) – Klanginstallation: Polyglottien
• memoryPROJECTS (Eva Brunner-Szabo, Gert Tschögl A) – Installation: TransitTriest
• Pittmann Zsófi (H) – Projektarbeit: Heimat und Pop-Kultur
• „heimatge(h)dicht“ Lyrik Zeitgenössischer AutorInnen im Öffentlicher Raum mit Theodora Bauer, Jurica Csenar, György Dragomán, Robert Frittum, Petra Ganglbauer, Roland Hagenberg, Wolfgang Millendorfer, Petra Piuk, Johanna Sebauer, Reinhold Stumpf, Katharina Tiwald

ABSCHLUSS * Sa., 21.10. * 19:00 Uhr
Heimat verzehren – ein Gastmahl
Kulinarischer Event mit Lesung und Musik
Speisen, Gerüche und Klänge gehören zu den frühesten Kindheitserinnerungen und prägen sich tief in das Unbewusste von uns Menschen ein.
Deshalb bedeutet Nahrungsaufnahme für viele Menschen oft auch ein Stückchen Heimat. Oder erinnert uns an eine verlorene oder vergangene Heimat.
Gemeinsam Essen ist wohl bei allen Völkern und Kulturen ein verbindendes Ritual.
Um eine solche Verbindung herzustellen kochen am Projekt „ Sehnsuchtsort Heimat“ beteiligte KünstlerInnen und Freunde gemeinsam ein Mahl, mit Zutaten der regionalen und der internationalen Küche.

Wir laden zum Abschluss des Projektes „Sehnsuchtsort Heimat“ die Freunde des Hauses ein, gemeinsam zu kochen, gemeinsam zu essen und gemeinsam zu feiern.
Und wie es sich unserer Meinung nach gehört, gibt es gute Musik und feine Texte der mitwirkenden Autoren.
Lyrik: Autoren des Projektes heimatge(h)dicht.
Musik: Otto Lechner
Unkostenbeitrag: 10.- €

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.