Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Termine der edition lex liszt 12 im März 2016

1)
Dienstag, 1. März 2016, 21:00 Uhr
Falkensteiner Balance Resort Stegersbach
7551 Stegersbach, Panoramaweg 1

Lesung mit Reinhold F. Stumpf
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe im Falkensteiner Balance Resort in Stegersbach liest Autor Reinhold F. Stumpf aus seinen Kurzprosa-Texten und Gedichten, in denen sich oft prekäre Realitäten entfalten, skurril überzogen und grotesk verfremdet. Von einem Moment zum anderen kann die Welt herum an Kontur verlieren, jeder Schritt zum Hochseilakt werden. Derart ausgeliefert spitzen sich die Augenblicke schnell zu und gehen die Sinne fremd.
Reinhold F. Stumpf, geboren 1970 in Oberwart, lebt als IT-Berater und freier Autor in Wien und im Südburgenland. Studium der Soziologie, Psychologie und Politikwissenschaften. Literarische Veröffentlichungen in Zeitschriften und Buchanthologien, schreibt Drehbücher für Fernsehserien und Theaterstücke und publiziert auch Kurzprosa und Lyrik. In der edition lex liszt 12 erschien 2012 sein Band Die Hand im Mund, ein weiterer unter dem Titel Fliegende Tiere – Geschichten aus der Provinz ist in Arbeit. www.reinholdstumpf.at

Reinhold F. Stumpf: Die Hand im Mund.
ISBN: 978-3-99016-023-7 / Preis: € 14,00

2)
Freitag, 4. März 2016, 20:00 Uhr
OHO – Offenes Haus Oberwart
7400 Oberwart, Liszt-Gasse 12

Uraufführung: Siegmund Kleinl Europas heiliger Krieger
Ein M-Oratorium in 9 Szenen von Siegmund Kleinl
Inszenierung: Peter Wagner
Darsteller Hl. Martin: Gernot Piff
Musik: Ferry Janoska

Die diesjährige Produktion der Theaterinitiative Burgenland nimmt den Landespatron des Burgenlandes ins Visier und bietet eine ungewohnte Sicht auf den prominenten Heiligen. Damit wird im Jubiläumsjahr „1700 Jahre Hl. Martinus“ bewusst einen Kontrapunkt gesetzt. Das Stück, zu dem das Buch wieder in der edition lex liszt 12 erhältlich ist, entwickelt vor dem Hintergrund der Vita Sancti Martini des römischen Schriftstellers Sulpicius Severus eine dramatische Geschichte um diese historische Gestalt, die das traditionelle Bild des Heiligen formal, sprachlich und inhaltlich völlig neu in den Blick rückt und in den Kontext aktueller Diskurse und gegenwärtiger Ereignisse in Europa und der Welt setzt. Europas heiliger Krieger zeigt in der Person des heiligen Martin ein Ambivalentes: einerseits die Einsicht, dass fehlende Toleranz, die es nicht nur in anderen Kulturen, sondern auch im Christentum und im Westen gibt, zerstörerische Kräfte freisetzt, andererseits, wie durch Selbsterkennen und Erkennen der großen Zusammenhänge Wege der Menschen, Mächte und Kulturen zueinander möglich werden.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Offenen Haus Oberwart und der Theaterinitiative Burgenland

Siegmund Kleinl: Europas heiliger Krieger. Drama.
ISBN: 978-3-99016-106-7, Preis: € 18,00

Weitere Vorstellungstermine im OHO:
Samstag, 5. März, Freitag, 11. März, Samstag, 12. März und Freitag, 18. März um 20:00 Uhr
Sonntag, 6. März und Sonntag, 13. März um 11:00 Uhr

3)
Donnerstag, 17. März– Sonntag, 20. März 2016
LEIPZIGER BUCHMESSE
Auch heuer ist die edition lex liszt 12 wieder am Gemeinschaftsstand des Österreichischen Buchhandels auf einer der wichtigsten Buchmessen im deutschsprachigen Raum vertreten. Mit dabei ist heuer Autorin Karin Ivancsics, die mit Lesungen aus ihrem neuen Essayband Aus einem Strich die Landschaft gleich mehrfach im Veranstaltungsprogramm vertreten ist:

Freitag, 18. März 2016, 14:30 Uhr
Österreich Kaffeehaus, Halle 4, Stand E208
Messe-Allee 1, 04007 Leipzig
Lesung
Freitag, 18. März 2016, 15:30 Uhr
literadio-Bühne, Halle 4, Stand E209
Messe-Allee 1, 04007 Leipzig
Lesung und Gespräch
Samstag, 19. März 2016, 14:00 Uhr
Galerie art Kapella
Teichstraße 7, 04435 Schkeuditz
Lesung im Rahmen der Leipziger Buchmesse in Kooperation mit der Schkeuditzer Stadtbibliothek

In ihren sehr persönlichen Essays erzählt Karin Ivancsics vom Aufwachsen im Dreiländereck Österreich, Tschechoslowakei und Ungarn in den 1960/70er Jahren. Sie schreibt über Otto Muehls Kommune im Nachbarort, Karl Prantls Steine in Sankt Margarethen, die damalige und heutige Situation von Minderheiten. Vom Burgenland ausgehend stellt sie Überlegungen zu Grenzen, Flüchtlingen und Auswanderern an und beleuchtet Begriffe wie Heimat und Fernweh, und die Sehnsüchte, die sie auslösen.

Karin Ivancsics: Aus einem Strich die Landschaft. Essays
ISBN: 978-3-99016-089-3, Preis: € 18,00

Buchbestellungen: edition lex liszt 12, Raingasse 9b, 7400 Oberwart
Tel.: 03352/33940, Fax: 03352/34685, info@lexliszt12.at, www.lexliszt12.at

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.