Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Verein der kreativen Gemeinschaft – Klause Breitenbrunn und Doktorbründl

Der „Verein der kreativen Gemeinschaft“ in Breitbrunn wurde zur Belebung des sozialen Dorflebens gegründet und soll vor allem Kinder und Jugendliche in die Dorfgemeinschaft einbinden. Die Dorfgeschichte soll mittels verschiedenster Projekte erarbeitet und die Naturverbundenheit gefördert werden. Die Projekte werden durch Eigenleistung, Spenden und durch die öffentliche Hand finanziert.

Eines der bereits vorgestellten Projekte des Vereins ist die Ausweitung des bestehenden „Bründllehrpfads“, der mit Hinweisschildern mit geschichtlichen Hintergrundinformationen und Wegweisern ausgestattet werden soll. Unterstützt wird der Verein vom Forst- und Naturmanagement Esterhazy, auf dessen Flächen sich Teile des erweiterten Lehrpfads befinden. Bei der Freilegung der Klause Breitenbrunn standen Mitarbeiter von Esterhazy den freiwilligen Helfern des Vereins tatkräftig zur Seite.

Die Klause Breitenbrunn war eine dem heiligen Johannes gewidmete Kapelle, wo die Breitenbrunner Einwohner in den Jahren 1732-1777 Andacht und Rast hielten. Der nächste Schritt ist die Integration des sogenannten Doktorbründls, eine Quelle, wo sich vor Jahrhunderten zu Zeiten von Pest und Cholera die Breitenbrunner ihr Trinkwasser holten. Auch bei den Sanierungsmaßnahmen rund um das Doktorbründl wird sich Esterhazy engagieren.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.