Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Der Alpenkönig und der Menschenfeind

Alpenkönig - Markovics.freigestRomantisch-komisches Zauberspiel mit Gesang von Ferdinand Raimund

Fr. 29. Oktober 2010, 19.30 Uhr, KUZ Eisenstadt (Abo Theater 1 und freier Verkauf)

„Die Erd, es kömmt darauf heraus, ist nur im Grund ein Irrenhaus.“ (Rappelkopf) Streit und Hass herrschen im Hause Rappelkopf. Denn der ist mit der Welt zerfallen und will von den Menschen nichts mehr wissen. Hinter allem und jedem wittert er Lügen, Komplotte und Intrigen. Als er mutmaßt, sein Bediensteter Habakuk will ihn ermorden, kehrt er seiner Familie den Rücken, flieht in die Einsamkeit des Waldes, um dort fortan alleine zu leben, nichtsahnend, dass dort bereits der Alpenkönig auf ihn wartet, der ihm seinen Menschenhass austreiben will. Mit List, Zauberei und Verwirrspiel stellt er Rappelkopfs Welt gründlich auf den Kopf und verwandelt sich zu guter Letzt noch in die Rolle seines Doppelgängers…
Wer die Menschen hasst, die Welt flieht und Rappelkopf heißt, kann einen äußerst erfolgreichen Weg gehen, sofern er der Phantasie eines so misanthropischen, melancholischen, hypochondrischen und humorvollen Autors entsprungen ist wie der Ferdinand Raimunds. Er spiegelt die Ambivalenz seines eigenen schwierigen Wesens in der Figur des Menschenhassers Rappelkopf.
In einer Inszenierung des großen Regiemeisters Jérôme Savary ist der vielfach ausgezeichnete Theater- und Filmschauspieler Karl Markovics als Menschenfeind erstmals in einer Produktion des Landestheaters Niederösterreich zu sehen. Den Alpenkönig, Gegenspieler des Menschenfeinds, verkörpert Burgschauspieler Michael Masula und die Rolle von Rappelkopfs Frau übernimmt die herausragende Nicole Beutler.

Produktion: Landestheater Niederösterreich; Regie: Jérôme Savary; Bühne: Eva Humburg, Jérôme Savary; Kostüme: Eva Humburg; Mit Nicole Beutler, Pippa Galli, Christine Jirku, Elisabeth Luger, Katharina von Harsdorf, Philipp Brammer, Boris Eder, Klaus Haberl, Karl Markovics, Michael Masula, Othmar Schratt, Helmut Wiesinger, Stefan Wilde, Hendrik Winkler

Pressestimmen:
„Der berühmte französische Regisseur Jérôme Savary inszeniert den „Alpenkönig“ – und das Ergebnis ist einfach fulminant! Noch dazu mit einem begeisternden Karl Markovics in der Hauptrolle.“ (Anne-Catherine Simone, Die Presse)

„Eines muss man Jérôme Savary lassen: Dieser Mann ist ein gigantischer Theatermacher. Ein Magier, ein Zauberer, der Raimunds Zauberspiel von aller Biedermeierlichkeit befreit. Raimund heute – so soll es ein. Großartig!“ (Peter Jarolin, Kurier)

„Karl Markovics unterhält und berührt als Menschenfeind. Sein Spiel hebt sich durch Tiefgang von der humoresken Inszenierung ab.“ (Elisa Weingartner, Der Standard)

Karten und Informationen:

Kulturzentrum Eisenstadt
7000 Eisenstadt, Schubertplatz 6
T: 02682/64680, F: 02682/64680-13
eisenstadt@bgld-kulturzentren.at
und bei Ö-Ticket: 01/96096
Karten: € 30,- / € 27,-

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.