Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Kulturelle Ausdrucksformen der Jugend

Schon in den vergangenen Jahrzehnten unterschieden sich unsere Vorstellungen von Kultur stark voneinander. Während einerseits Unterschiede bei den Vorstellungen einzelner Generationen festzustellen sind, wandelt sich die Kultur im Laufe der Zeit. Auch in diesen Jahren prägt eine Jugendkultur das öffentliche Leben, die den Begriff als solche bereits in sich trägt. Doch wie steht es um die kulturelle Ausdrucksformen dieser Generation? Wir werfen einen Blick auf unterschiedliche Ausformulierungen.

Spiele moderner Art

Ein Teil der Kultur sind in diesen Tagen die Spiele. In digitaler Form sind sie nun seit etwa drei Jahrzehnten dazu in der Lage, die Menschen zu begeistern. Aufgrund der Vielfalt an unterschiedlichen Themen, die von den Entwicklern zu Abenteuern umgesetzt werden, lässt sich hier bereits von einer in sich geschlossenen Kultur sprechen. Während sich der Begriff für einfache Siele auf dem Smartphone kaum zu eignen scheint, so ist er doch bei größeren Produktionen in der Welt der Videospiele angebracht.

Wie beliebt diese Spiele der modernen Art inzwischen sind, zeigt sich schnell bei einem Blick in die Regale der einzelnen Anbieter. So ist es in vielen Städten möglich, ein Genre-übergreifendes Angebot mit großer Vielfalt zu erleben. Fast die Hälfte der Verkäufe läuft derweil über das Internet. Nintendo eShop Cards bieten etwa die Möglichkeit, die Spiele komfortabel herunterzuladen. Spieler wissen hier vor allem ihre Chance zu schätzen, schon wenige Minuten später mit dem Spiel zu starten und seine Besonderheiten zu erleben.

Kulturschaffende auf YouTube

Eine ganze Plattform, die sich um die Produktion von diversen Inhalten dreht, ist im starken vergangenen Jahrzehnt mit YouTube entstanden. Inzwischen stellt die Seite für die junge Generation ein Medium dar, welches einen universellen Ausdruck verspricht und schon so manche Karriere in Gang bringen konnte. Auch im Falle von YouTube scheint auf den ersten Blick nur schwer nachvollziehbar zu sein, wo die kulturelle Leistung bei manchem Video liegen mag. Doch zwischen scheinbar sinnlose Gags und Spielereien mischen sich immer wieder Highlights der Filmproduktion junger Leute. Wäre es für sie nicht möglich, ihre Produktionen kostenlos einem breiten Publikum zur Verfügung zu stellen, würden sie diese Chance nicht wahrnehmen.

Traditionelle Wege in den Zwanzigern

Spätestens in ihren Zwanzigern sind die meisten jungen Menschen dann dazu bereit, traditionelle Wege der Kultur für sich zu entdecken. Auf diese Weise ist zu erklären, dass etwa die Theater ihre Bedeutung nicht verlieren, sondern generationsübergreifend zu einer beachteten kulturellen Instanz werden. Auch die Literatur wird mit ihren kulturellen Wert meist in dieser Lebensphase geschätzt. Insgesamt beschreiten die jungen Menschen zunehmend traditionelle Wege und scheinen sich dabei von der klassischen Jugendkultur zu unterscheiden.

Dennoch lässt sich nicht bestreiten, dass es so manches Element der jugendlichen Kultur schließlich doch in die kulturellen Vorstellungen der breiten Mehrheit der Bevölkerung schafft. In den vergangenen Jahren konnte so etwa das Glücksspiel seine Bedeutung deutlich steigern und dabei gekonnt auf die traditionellen Wurzeln des Spiels hinweisen.

Traditionelle Probleme der Erwachsenen bei der Anerkennung der jugendlichen Kultur lassen sich nicht leugnen. Da es diese jedoch schon in der älteren Vergangenheit gab, spricht dies nichts gegen den Wert der jugendlichen Kultur, die sich als besonders dynamisch präsentiert und meist erst rückblickend Anerkennung findet.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.